M4

Der Kugel­stern­haufen Messier 4 (kurz: M 4) ste­ht im Stern­bild Sko­r­pi­on, unweit des hellen Sterns Antares. Im NGC-Kat­a­log trägt das Him­mel­sob­jekt die Num­mer 6121. M 4 ist mit 7000 Lj Ent­fer­nung der näch­st­gele­gene Kugel­stern­haufen, daher wird er oft zu speziellen Unter­suchun­gen herangezogen.

Teile das:

M42

Der Ori­on­nebel (Kat­a­log­beze­ich­nung M 42 oder NGC 1976) ist ein Emis­sion­snebel im Stern­bild Ori­on. Durch die rel­a­tiv große schein­bare Hel­ligkeit seines Zen­trums ober­halb der 4. Mag­ni­tude ist der Nebel mit bloßem Auge als Teil des Schw­ertes des Ori­ons südlich der drei Sterne des Ori­ongür­tels gut sicht­bar.[2] Er besitzt eine Winke­laus­dehnung von etwa einem Grad.

Teile das:

M48

Messier 48 (auch als NGC 2548 beze­ich­net) ist ein +5,8 mag heller, unter guten atmo­sphärischen Bedin­gun­gen mit freiem Auge sicht­bar­er offen­er Stern­haufen. Die Winke­laus­dehnung des im Stern­bild Wasser­schlange zu find­en­den Objek­tes beträgt 54′. Das Alter des Stern­haufens wird auf 300 Mil­lio­nen Jahre geschätzt.

Teile das:

M49

Messier 49 (auch als NGC 4472 beze­ich­net) ist eine 8,3 mag helle ellip­tis­che Galax­ie mit ein­er Flächenaus­dehnung von 10,2′ × 8,3′ im Stern­bild Jungfrau. Gemein­sam mit der irreg­ulären Galax­ie UGC 7636 bildet diese einen Ein­trag im Arp-Kat­a­log (Arp 134).

Teile das:
image_pdfimage_print