NGC1502

NGC 1502 ist die Beze­ich­nung für einen Offe­nen Stern­haufen im Stern­bild Giraffe. NGC 1502 hat eine Winke­laus­dehnung von 20,0′ und eine schein­bare Hel­ligkeit von 6,9 mag. Vier mit Hel­ligkeit­en von 7 bis 8 mag deut­lich auf­fäl­ligere O- und B‑Sterne dominieren etwa 45 weit­ere Haufen­mit­glieder mit Hel­ligkeit­en von 9 bis 11 mag. NGC 1502 befind­et sich …

Teile das:

NGC2169

NGC 2169 ist die Beze­ich­nung eines offe­nen Stern­haufens im Nordteil des Stern­bilds Ori­on. NGC 2169 hat einen Winkel­durchmess­er von 6 Bogen­minuten und eine Hel­ligkeit von 5,9 mag. Mit einem Alter von nur 120 Mil­lio­nen Jahren ist NGC 2169 sehr kompakt

Teile das:

NGC2264

NGC 2264 beschreibt ein Gebi­et, das aus einem Teil eines H‑II-Gebi­ets (mit ein­er davor liegen­den Dunkel­wolke, dem Konus­nebel), einem Stern­haufen (dem Wei­h­­nacht­s­baum-Stern­haufen) und dem dif­fusen Nebel dazwis­chen beste­ht. Es befind­et sich in etwa 2500 Licht­jahren Ent­fer­nung im Stern­bild Ein­horn und hat die Abmes­sun­gen 40,0′ × 40,0′ und eine schein­bare Hel­ligkeit von 4,1 mag.

Teile das:

NGC2301

NGC 2301 ist ein offen­er Stern­haufen vom Typ I3m und liegt im Stern­bild Ein­horn südlich der Eklip­tik. Er hat eine Winke­laus­dehnung von 15,0′ und eine schein­bare Hel­ligkeit von 6,0 mag. Er ist rund 2800 Licht­jahre vom Son­nen­sys­tem ent­fer­nt und hat ein Alter von schätzungsweise 150–200 Mil­lio­nen Jahren.

Teile das:

NGC2392

Der Eski­monebel (auch als NGC 2392 beze­ich­net) ist ein plan­e­tarisch­er Nebel im Stern­bild Zwill­inge. Er hat eine Größe von 0,8′ × 0,7′ und eine schein­bare Hel­ligkeit von 9,1 mag und ist somit leicht mit kleineren Teleskopen zu beobacht­en. Der Nebel ist rund 3.000 Licht­jahre vom Son­nen­sys­tem ent­fer­nt mit ein­er Aus­dehnung von 0.7 Lichtjahren.

Teile das:

NGC2419

7° nördlich und leicht östlich des Sterns Cas­tor im Stern­bild Zwill­inge aufzufind­en, ist NGC 2419 mit ein­er Hel­ligkeit von 10,3 mag deut­lich lichtschwäch­er als bekan­ntere Kugel­stern­haufen wie Messier 13, kann aber bei guten Him­mels­be­din­gun­gen ab 10 cm Teleskopöff­nung beobachtet wer­den. NGC 2419 befind­et sich in ein­er Ent­fer­nung von unge­fähr 275’000 Licht­jahren vom Son­nen­sys­tem und 300’000 Licht­jahren vom Galak­tis­chen Zen­trum.[3] Erst spät wurde er trotz dieser großen Ent­fer­nung als zur Milch­straße gehörig erkan­nt. Für einen Umlauf um die …

Teile das:

NGC2420

NGC 2420 ist die Beze­ich­nung für einen offe­nen Stern­haufen im Stern­bild Zwill­inge. Er ist rund 10000 Licht­jahre von der Sonne ent­fer­nt und hat etwa 700 Mit­gliedssterne. Da sich der Haufen während seines gesamten Umlaufs um das galak­tis­che Zen­trum durch die weniger dicht­en Außen­bere­iche der Milch­straße bewegt, kon­nte er das hohes Alter von zwei bis vier Mil­liar­den Jahren erreichen.

Teile das:

NGC2976

NGC 2976 ist eine Spi­ral­galax­ie, die etwa 5 Mil­lio­nen Licht­jahre von der Milch­straße ent­fer­nt ist. NGC 2976 ist eine Begleit­galax­ie von M81 und ist ein Mit­glied des Galax­ien­haufens M81-Gruppe. Die Galax­ie wurde am 8. Novem­ber 1801 von dem deutsch-britis­chen Astronomen Friedrich Wil­helm Her­schel entdeckt.

Teile das:

NGC3077

NGC 3077 ist eine Irreg­uläre Galax­ie mit aus­gedehn­ten Ster­nentste­hungs­ge­bi­eten vom Hub­ble-Typ I0 im Stern­bild Großer Bär am Nord­stern­him­mel. Sie ist schätzungsweise 5 Mil­lio­nen Licht­jahre von der Milch­straße ent­fer­nt, hat einen Durchmess­er von etwa 20.000 Licht­jahre und ist ein Mit­glied der M81-Gruppe.

Teile das:

NGC3384

NGC 3371 = NGC 3384 ist eine Lin­sen­för­mige Galax­ie im Stern­bild Löwe auf der Eklip­tik. Sie ist schätzungsweise 27 Mil­lio­nen Licht­jahre von der Milch­straße entfernt.

Teile das:
image_pdfimage_print